Nächster Musikertreff

… es geht weiter …

An dieser Stelle nochmals ganz, ganz herzlichen Dank an Euch liebe Menschen: Karl Frost, der immer so pünktlich und zuverlässig die Anlage aufgebaut hat. Thomas Fuchs, stets zur Stelle mit tollen Berichten der Abende und großartigen Fotos, Ettelka, danke auch Dir für die Verwaltung der ‚Papiere‘. Natürlich auch Sonja nicht vergessen, die Videos erstellt und bei youtube unter ‚Hohenwestedt – Offene Bühne‘ eingestellt hat… Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen…   Uli und ich wünschen uns sehr, Euch ALLE bald lautstark wieder zu treffen!!! 

🙂 Herzlichen Dank Karl Frost für dieses Bild! 🙂

Bleibt vorsichtig, vernünftig, gesund – und uns gewogen!

 

Letzte Offene Bühne 8. September 2022 in Hohenwestedt

Danke Thomas Fuchs für den Bericht des Abends! (Aktuelle Fotos folgen)

28.Stammtisch Offene Bühne – Hohenwestedt – Hotel Landhaus – 12.05.2022

32. Stammtisch Offenen Bühne – Hohenwestedt – Hotel Landhaus – 08.09.2022DAS WAR ER NUN, DER LETZTE STAMMTISCH IN HOHENWESTEDTGabi und Uli verkündigten die schlechte Nachricht vor dem Beginn des Abends. Eine neue Location ist gefunden. Die letzten Gespräche sollen nächste Woche Klarheit bringen. Ich werde berichten.Sonja legte mit einem „The Ballad Of Lucy Jordan“ los. „Les Champs-Élysée“ folgte und dann kam unerwartet Michelle dazu und zusammen gab es dann ein „All Of Me“ von John Legend. Hat sehr viel Spaß gemacht.Die Heiderosen hatten ein Programm der Mittelalterfolkband Ougenweide anläßlich des 70 Geburtstages der Sängerin einstudiert. Klasse. Mehr davon. Klaus Peter Saß aus Marne hatte auf meinen Wunsch hin noch einen Titel der großartigen Singer/Songwriterin Susan Ashton ausgegraben. Wunderbar. Um das musikalische Ouvre werde ich mich im Herbst ´mal kümmern müssen. Die weiteren Titel performte Klaus-Peter wie gewohnt mit schöner Stimme und begleitete sich dabei selbst. Zum Schluß seines Sets kamen dann noch Uli und Markus sowie Gabi dazu. Wunderbar.Zum letzten Stammtisch noch was Neues. Birgit und Roy aus Albersdorf und Hamburg enterten die Bühne und es ging stimmgewaltig tief hinein in das American Songbook, Abteilung Westcoast und Folk. „Peaceful Easy Feeling“ und „Hotel California“ von den Eagles gehörte genauso dazu wie „Leaving On A Jet Plane“ von John Denver. „Bridge Over Troubled Water“ war ein weiterer Höhepunkt dieses wunderschönen Sets. Svenja und Markus kamen auf die Bühne und hatten ein paar Seemannslieder und Shanty`s im Gepäck. Aber auch „Sehnsucht“ von der großartigen Sängerin Alexandra fand sich auf der Setlist. Toll gemacht. „Rondo Alla Turka“ war nach Ulis Ansage das erste Stück, das für das 5-saitige Banjo geschrieben wurde. Es handelt sich dabei um die Klaviersonate 11A-Dur KV 331 von Mozart. Das man 88 Tasten gegen 5 Saiten tauschen kann und es trotzdem funktioniert, demonstrierte Uli eindrucksvoll. Weiter ging es mit Gabi`s Lieblingstitel „Midnight Moonlight“ von Peter Rowan. Schade, daß die Beiden sich aus dem Licht ins Dunkel des Saals begaben. Da war das Licht nicht so dolle. Strelitzia und Emvoe brachten ein hervorragendes „Leaving Of Liverpool“ und ein großartiges „Crossing Muddy Waters“ von John Hiatt zu Gehör. Was ich dann hörte, hörte sich an wie „Ass Of Spades“ von Motörhead. Ich hoffe, ich liege damit richtig. Klasse gemacht. Zum letzten Stammtisch noch ein „Neuer“. Micha hatte vor lauter Nervosität sein Textheft vergessen und improvisierte sein Set mit u.a. „Spiel nicht mit den Schmuddelkindern“ von Franz-Josef Degenhardt oder „Let It Be“ von den Beatles. Vor der Session kam dann noch Uta mit einigen Kinderliedern. Sie wurde dabei kräftig von Uli, Klaus-Peter und Günter unterstützt. Aber auch der von Liederjan geschriebene Titel „Der Eisbär“, der auf dem Album „Klammheimliche Hits der frühen 80er“ zu hören ist, wurde präsentiert. Das Set ging dann über in die schon bekannte Session. Am Rande: Sehr gut besucht war der letzte Stammtisch im Landhaus. Sound überwiegend gut. Licht knapp aber gut. Das Team vom Landhaus war ein wenig überfordert angesichts der „Massen“ an Publikum. Man hätte wesentlich mehr umsetzen können. Wie immer sehr freundlich und nett. Am kommenden Donnerstag, 15.09.2022 findet dann noch das letzte Landhauskonzert mit dem stimmgewaltigen „Big Tom“ statt. Kommet zuhauf, der Eintritt ist frei. Hutgage ist natürlich willkommen.

Datenschutz und Impressum

Gabriele und Ulrich Voelker

Norderfeldweg 3, 25727 Krumstedt

Tel. +49 4830 9019230
Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.
Datenschutz
Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Quelle: eRecht24.de – Rechtsberatung von Anwalt Sören Sieb

Fragen?

Auf ein Wort….  Musikalisch gelten folgende Regeln: Sicherlich steht eine kleine Anlage für jede/n der Musiker/innen zur Verfügung. Rhythmus-Instrumente wie Cajon etc. sind gern gehört, jedoch E-Gitarre etc sollen auch weiterhin ‚außen vor‘ bleiben. So groß ist der Saal denn nun doch nicht… und für ’so richtig laut‘ gibt es ja auch einmal im Jahr Wacken… 😉

Habt Ihr weitere Fragen? Telefonisch erreicht Ihr uns unter 04830 9019230 oder per Mail  unter info@dermusikerstammtisch.de.

Der Musikerstammtisch auf Facebook

Konzerte 2022

Bei unseren Konzerten gilt:
Grundsätzlich freier Eintritt – die Künstler/Innen freuen
sich jedoch über wertschätzende Hutgage…!
15. September 2022
im großen Saal!
                                       BIG TOM

Thomas Theisen

       THE VOICE OF THE BLUES

Seit über 40 Jahren ist Big Tom auf den Bühnen der Welt zuhause. Die „Stimme, die das Bier im Glas zum Zittern bringt“ gehört einem der besten Bluessänger Europas. Neben der charakteristischen Stimme, die mit Blues und Soul begeistert, ist er ein Meister der akustischen und elektrischen Gitarren. Neben Ragtime und Fingerpicking überzeugt sein Slide-Spiel, bei dem mit einem Rohr aus Glas die Gitarre einen besonders singenden Ton erzeugt. Schon chronisch ist das kollektive Wippen mit dem Kopf, das Ziehen in den Zehen und das Bedürfnis des Publikums, seinem Bewegungsdrang Ausdruck zu verleihen. So sieht das Rezept aus: Krachende Stimme + knackige Gitarre + Blues & Soul = Spaaaasssss!!!!!  

Foto und Text: Thomas Theisen

Donnerstag, 28. April Beginn 19.00 Uhr

 

CoeurBalla – Herz tanze!

Ungewöhnliches, Exotisches, zu Herzen Gehendes – Musik abseits des Mainstreams. Voller Leidenschaft und Spielfreude präsentiert CoeurBalla einen Weltmusikmix aus temperamentvollen Balkanrhythmen, mitreißender Gypsymusik, skandinavischen Tangos und Walzern und eigenen Stücken. Dabei erklingt schon mal nach einem albanischen Liebeslied ein feuriger Hochzeitstanz, bevor es zur Abkühlung in finnische Wälder geht.  COEURBALLA – http://www.coeurballa.de

Donnerstag, 15. September Beginn 19 Uhr
‚BIG TOM‘ – Blues und mehr…
 
Donnerstag, 24. März Beginn 19 Uhr  NORDIC SUNSET – http://www.nordic-sunset.de
Live-Musik mit viel Gefühl versprechen Gela und Dedl von „Nordic Sunset“, die am Donnerstg, den 24.3.2022 um 19 Uhr zum zweiten Mal das „Landhauskonzert“ musikalisch gestalten werden.

Liebes Nordic Sunset Duo: Herzlichen Dank für dieses tolle Konzert!!!

 
 
Donnerstag, 27. Januar Beginn 19 Uhr
 
Dieses Live-Konzert im Restaurant LANDHAUS fällt leider aus! Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen (Folie zwischen Künstler und Publikum, mindestens 6 m Abstand zum Publikum, 2 G plus selbstverständlich und streng kontrolliert, insgesamt mehr als genug Platz im großen Saal des Landhauses…!) Dennoch kategorische Aussage des Gesundheitsamtes RD:
‚Singen in geschlossenen Räumen nur mit Maske‘ – auch als Solokünstler/ Einzelinterpret! – Für alle Interessierten gibt es jedoch die Möglichkeit, A.C.Him beim ‚Funkhauskonzert‘ zu hören!
 
 
 
 
 

Neuigkeiten News Nouvelles November erstmalig in Albersdorf im Restaurant ‚WALDESRUH‘

‚Der Musikerstammtisch mit offener bühne’…Musikfreunde…Musiker…Publikum…Tonlauscher….in-die-Hände-klatscher…Fußtrommler…

Kurz: Möge sich jeder Mensch angesprochen fühlen, der sein Musikinstrument endlich auch einmal außerhalb des eigenen Wohnzimmers spielen möchte, der vorher vielleicht das eine oder andere Mal bereits vom Musikertreffen gehört hat, nun ‚live‘ dabei sein möchte…Wann und wo?

!!!An jedem 2. Donnerstag im Monat ab 19 Uhr!!!

33/1. Musikerstammtisch „Offene Bühne – Albersdorf“   – Restaurant Waldesruh – 10.11.2022

Danke Thomas Fuchs für Bericht und Fotos!

Sour Mash begannen den Abend in der neuen Location und brachten wie schon gewohnt Blue Gras und Artverwandtes unters reichlich anwesende Publikum. Reichlich Applaus war ihnen angesichts des Präsentierten sicher. Viele Bekannte aus Hohenwestedt und Umgebung waren da, aber auch viele neue Gäste fanden den Weg zur neuen Spielstätte.
Roland am Banjo übernahm und präsentierte unter Anderen „The Flower Of Scotland“ oder auch „The Patriots Game“ in sehr eigenen Fassungen und bekamen dafür den redlich verdienten Applaus.
54°NordOst aus Kiel präsentierten als Trio wunderschöne eigene Songs und heimsten sehr viel verdienten Applaus ein. Sie waren das erste Mal zum Stammtisch, hoffentlich nicht zum letzten Mal.
Anne & Davy waren ebenfalls das erste Mal zum Stammtisch und begeisterten mit eindringlichen und markanten Stimmen und schön interpretierten Songs wie z.B. „Lay Down Sally“ von Gitarrengott Eric Clapton.
Nordic Sunset aus Norderstedt überraschten einmal mehr mit ihrer Songauswahl: „King Of The Road“, „It Never Rains In California“ oder ein „Beinhart“ gab es auf die Lauschlappen. Klasse Set.
Markus Fenske übernahm und es wurde keltisch. Lieder aus Kanada, Irland oder Schottland standen auf seinem Programm, aber auch ein Berliner Song von Element Of Crime gab es zu Gehör: „An Land“ gab es in einer eindrucksvollen Version.
Big Tom ist nahezu allen schon bekannt. Tolle Songs, stimmgewaltig präsentiert und bei Zweien von Wolfgang an der Harp begleitet. Wie immer großes Kino.
Uta hatte wie schon öfters ein paar Kinderlieder am Start und animierte die Anwesenden zum Mitsingen. Das klappte mal mehr mal weniger gut.
Sonja kam auf die Bühne und das ganz alleine. Ihre beiden musikalischen Partner waren nicht dabei und so legte sie solo los. „Zigeunerjunge“, von der am 31.07.1969 nur wenige Kilometer vom Ort des Auftritts entfernt tödlich verunfallten Alexandra gehörte genauso zur Setlist wie ein wunderschön getragenes „Que sera, sera“. Doris Day machte den Evans/Livingston-Song 1956 in dem Film „Der Mann, der zuviel wußte“ zu einem Hit. 1957 gab es dann dafür einen Oskar. Dann kam Ettelka mit auf die Bühne und zusammen performten sie ein wunderschönes „Autumn Leaves“.
Dann übernahm Ettelka alleine das Ruder und hatte auch einen Alexandra-Song im Repertoire: „ Der Traum vom Fliegen“. Leonhard Cohen, Namika und Knut Kiesewetter waren auch noch in ihrer schönen Set vertreten.
Im Anschluß kam es dann wieder zu einer Session.
Am Rande:
Die Location ist in Albersdorf sogar mit dem Zug gut zu erreichen und nur 150-200 Meter vom Bahnhof entfernt.. Der Saal ist groß, aber sehr eng bestuhlt.
Service war an diesem Abend kaum möglich, es fehlte Personal an allen Ecken und Kanten. 90 Minuten nach meiner Ankunft wurde eine Bestellung aufgenommen. Das indische Essen war sehr lecker und vor allem auch mehr als ausreichend in der Portionsgröße. Ein weiterer Gast hatte bereits zwei Stunden versucht, Essen zu bestellen. Fehlanzeige. Dann endlich sollte es klappen, allerdings mit dem Hinweis, es sei schon sehr spät und die Küche wollte schließen. Das ist nicht die feine Art. Er hat aber noch etwas bekommen.
Der Sound war teilweise nicht so gut, das spielt sich noch ein. Licht war sehr knapp und kaum vorhanden.
Der nächste Stammtisch ist am 08.12.2022 wieder ab 19:00 Uhr bei freiem Eintritt. Der letzte Zug Richtung Neumünster fährt ca. 23.20 Uhr. Das paßt genau.
 
Anmerkung von Gabi und Uli Voelker (Organisatoren):
Die Anfangsproblematik mit langen Wartezeiten auf Essen und Trinken sind direkt von uns angesprochen, mit Herrn Singh, dem Chef des Hauses, besprochen. Sicherlich wird es nächstes Mal besser klappen. Sicherlich muss sich alles erst ein wenig ‚zurechtlaufen‘. Wir sind zuversichtlich! 😉
 
 

LIVE MITSCHNITTE AUF YOUTUBE

Grundsätzlich sind wir für fast alle Musikrichtungen offen. Rock oder Metal mit den entsprechenden Instrumenten jedoch passen nicht in unseren Rahmen, sorry! Eine Anlage zwecks eventueller Verstärkung von Stimme/n oder Instrument/en steht zur Verfügung. In den 7 Jahren zuvor freuten wir uns über Folk, Country, Deutsches, Shantys, Bluegrass, Singer-Songwriter und …. und … und  – über Solo-Einlagen wie auch genauso Session-fähige Stücke freuen wir uns gleichermaßen! Um die bisherige Vielfältigkeit mit allen Saiten und Tasten zu erhalten gibt es eine Liste, in der sich die aktiven Musiker eintragen sollten. So hoffen wir, dass wir jedem Musiker zeitlich gerecht werden …

Wir sind neugierig und gespannt
auf Musiker/In und Publikum …live … unplugged …